Das richtige Hundebett für Ihren Vierbeiner

Hier finden Sie das richtigte Hundebett

Hund im Bett

Jeder Hund braucht einen geeigneten Platz zum Schlafen, Ausruhen und Wohlfühlen. Ein Hundebett darf deshalb bei keinem Hundebesitzer im Haushalt fehlen. Für den Hund stellt sein Bett einen Rückzugsort dar, an dem er sich sicher und geborgen fühlt.

Es gibt zahlreiche Modellvarianten aus unterschiedlichsten Materialien. Die Auswahl des richtigen Hundebettes richtet sich im Wesentlichen nach Größe, Alter und gesundheitlicher Verfassung des Hundes. Natürlich sollte es auch optisch in die eigenen vier Wände passen.

Welche Modelle bei der Auswahl eines Hundebettes zur Verfügung stehen

Hundebetten stehen Hundehaltern in den unterschiedlichsten Modellvariationen zur Verfügung: klassisch, ausgefallen, praktisch oder eher geschmackvoll? Sie können zwischen zahlreichen Modellvariationen auswählen wie:

Klassisches Hundebett

Bei dem klassischen Hundebett handelt es sich meistens um flache, matratzenförmige Betten, die mit unterschiedlichsten Farben und Motiven versehen sind. Sie können sowohl aus Leder als auch Textilstoff hergestellt sein. Textilbezüge können in den meisten Fällen vom Innenleben getrennt und separat gewaschen werden. Der Füllstoff kann beliebig gewählt werden.

  • Hundekissen
    Die Kissen ähneln sich grundsätzlich den klassischen Hundebetten. Ein Hundekissen fällt häufig etwas dicker aus, da es stärker gefüllt ist als ein Hundebett.
  • Hundedecken
    Eine Hundedecke bietet Ihrem Hund einen kuscheligen und warmen Platz zum Liegen. Sie eignet sich als Überwurf, damit Ihr Hund es in seinem Körbchen oder Kunststoffbett bequem hat. Eine Decke enthält allerdings keinen ausreichenden Füllstoff, sodass der Hund ohne Polsterung auf dem harten Boden liegt. Sie eignet sich daher nicht als dauerhafte Schlafstätte.
  • Hundekorb
    Ein Hundekorb enthält eine Liegefläche und zusätzlich einen erhöhten Außenrand, auf dem Ihr Vierbeiner bequem seinen Kopf ablegen kann. Viele Hunde lieben es, sich in ihr Körbchen einzurollen. Durchmesser und Randhöhe können frei gewählt werden. Bei der Auswahl sollte der Hundekorb eine ausreichend große Liegefläche bieten, sodass sich der Hund entspannt ausstrecken kann. Ein Hundekorb besteht aus vielerlei Materiellen. Neben Schaumstoff, Styropor, Latex oder Polyestervlies kann ein Hundekorb ebenfalls aus festem Kunststoff oder geflochtenem Rattan bestehen.
  • Hundehöhlen
    Eine Schlafmöglichkeit für Ihren Hund stellt ebenfalls eine gemütliche Hundehöhle dar. Hierbei handelt es sich um einen geschlossenen Schlafplatz, in den sich ihr Hund zurückziehen kann. Hundebetten in Höhlenform eignen sich speziell für kleine Hunderassen. Dieser Schlafplatz wird jedoch nur von Hunden akzeptiert, denen der Aufenthalt in geschlossenen Räumen keine Angst macht.
  • Hundesofa
    Ein Hundesofa entspricht prinzipiell einem normalen Sofa, wie wir es auch für Menschen kennen. Es ist lediglich kleiner. Das Schlafsofa für Hunde ist fast immer mit Standfüßen ausgestattet, wodurch es ein wenig erhöht steht. Es bietet dem Hund an den Seiten meist einen kleinen Rand, auf dem er seinen Kopf entspannt ablegen kann. Ein Hundesofa lässt sich optisch gut in jedes Wohnzimmer integrieren. Sie werden aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt.

Spezielle Hundebetten für optimales Liegen bei jeder Gelegenheit

Neben der grundsätzlichen Einteilung der Hundebetten können diese weiterhin in bestimmte Unterkategorien aufgegliedert werden. Hierzu zählen orthopädische Betten sowie Thermo-, XXL-, Reise- oder Outdoor-Hundebetten.

 Thermobetten können sowohl kühlend als auch wärmend wirken. Zum Wärmen sind diese häufig mit einem speziellen Thermovlies ausgestattet, welches für eine optimale Isolation gegen Bodenkälte sorgt. Darüber hinaus gibt es ein beheiztes Bett, welches bei Bedarf zusätzliche Wärme spendet. Hierdurch eignet es sich besonders für ältere oder kranke Hunde, bei denen sich die Wärme positiv auf die Gesundheit des Vierbeiners auswirkt. Um den Heizmechanismus zu aktivieren, muss es allerdings an eine Steckdose angeschlossen werden. In den Sommermonaten kann ein kühlendes Hundebett Linderung gegen starke Hitze verschaffen. Der Mechanismus funktioniert in den meisten Fällen über die Kraft des Wasser. Kühlende Hundebetten eignen sich auch für Hunde mit Gelenkserkrankungen wie Arthrose oder Hüftdysplasie.

XXL-Hundebetten eignen sich für große bzw. sehr große Hunderassen. Diese Rassen benötigen einen Schlafplatz, der sowohl für das Gewicht als auch für die Größe angemessen ist. Das XXL Hundebett ist  speziell für die Bedürfnisse sehr großer Rassen.

Auf Reisebetten können Sie als Hundehalter ideal zurückgreifen, wenn Sie unterwegs sind und der Hund einen Platz zum Ruhen benötigt. Sie sind so konzipiert, dass sie mit wenigen Handgriffen platzsparend zusammengerollt werden können. Mithilfe eines Tragegriffes können Sie das Bett auf jede noch so lange Reise mitnehmen.

Sicherlich sind die meisten Hundebetten für die Wohnung vorgesehen. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, geeignete Modelle für den Outdoorbereich zu erwerben. Diese können aus Kunststoff oder anderen Materialien mit wasserabweisendem Bezug bestehen. Outdoor-Hundebetten werden speziell konzipiert, sodass sie den Witterungsbedingungen standhalten können.

Bei der Auswahl des Hundebettes sollte zuerst auf die Funktionalität und erst danach auf die Optik geachtet werden  Grundsätzlich sollte das Hundebett nicht dort platziert werden, wo die Familienmitglieder ständig ein- und ausgehen. Eher bietet sich eine stille Ecke an, damit der Hund dort seine Ruhe finden kann. Zudem sollte das Hundebett nicht vor den Heizkörper oder in direkten Durchzug gestellt werden.

Teilen: